image
 

Thema ansehen
 
 Thema drucken
Nightbringers - the Black Dahlia Murder
lunatic555
images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/71Iej%2Bx7eML._SL1200_.jpg


ab 6.10.17

Digipack: Cross-Shaped Digipak inkl. 5 Europa Exklusive
Bonustracks!



Statt penibel zu planen oder sich strikt an bestimmte Formeln beim Songwriting zu halten, lassen THE BLACK DAHLIA MURDER lieber zu, dass sich die Dinge organisch entwickeln. Dank Gitarrist Brian Eschbach - der die Band 2001 gemeinsam mit Strnad gründete - und Neuling Brandon Ellis (Arsis, ex-Cannabis Corpse) strotzt Nightbringers vor dynamischen Riffs, die gleichermaßen klassisch wie unverbraucht nach der Band klingen. Sie führten zu einer Reihe von Songs, die viele Stimmungen durchlaufen und reibungslos verschiedene Elemente aus dem extremen Metal miteinander verbinden. Strnad widmete sich unterschiedlichen Ideen und Themen, doch der Titel des Albums fasst den Kern aller Texte zusammen und zeugt zugleich vom Selbstverständnis der Band, das seit ihren Anfängen gleichgeblieben ist. "Death Metal und Alpträume sind für mich ein und dasselbe. Wir sind die Herrscher über die Stunden der Nacht, die jeder gute Christ fürchtet. Viele althergebrachte Vorstellungen, die sich bis heute gehalten haben, rühren vom Christentum her, beispielsweise Ehe und Monogamie, ob man sie anerkennen will oder nicht. Für mich stand Death Metal dem schon immer entgegen. Es ist sozusagen Musik für Spielverderber, denn wir sind der Feind des Christentums, der Gegner alles Guten und Traditionellen. Death Metal ist etwas für Freigeister, ein Wegweiser zu innerer Stärke und Eigenmächtigkeit statt Hörigkeit und eines Lebens in Angst. Stücke wie der Titelsong oder 'Kings Of The Nightworld' handeln ein Heer erwachter Seelen in eine Schlacht zu führen."
Singele este viata. Moartea nu exista. Viata este vesnicia vampirii traiesc.
 
Springe ins Forum: